Institut für Robuste Leistungshalbleitersysteme

Metrology for THz Communication

Der Fokus des Projekts liegt auf der Untersuchung für THz-Kommunikationssyteme erforderlicher Messsysteme und -verfahren.

Metrology for THz Communication (METERACOM) ist ein durch die Deutsche Forschungsgesellschaft (DFG) finanziertes Forschungsprojekt, welches sich mit der Entwicklung und Verifikation von Messsystemen und -methoden im Bereich der THz-Kommunikation beschäftigt. Dabei forscht das Konsortium, bestehend aus den Universitäten Braunschweig, Illmenau, Paderborn, Marburg, Lübeck und Stuttgart sowie der PTB Berlin/Braunschweig und deren Londoner Pendant NPL. Das Projekt ist in vier Projektbereiche unterteilt, welche wiederum in mehrere Einzelprojekte untergliedert sind.

Struktur der Forschungseinheit, aufgeteilt in Projektbereiche und Einzelprojekte.

Elektronische THz-Komponenten

Der Beitrag des ILH fokussiert sich auf die Bereitstellung der Technologieplattform, speziell der elektronischen Schaltungskomponenten des analogen Transmit- und Receive-Frontends, das die Basis für Übertragungsexperimente zur Verifikation der im Rahmen des Projekts von allen Partnern entwickelten Metrologiekonzepte darstellt. Vor dem eigentlichen MMIC-Design steht dabei das Systems-Engineering des THz-Transceivers, welches durch Verknüpfung von charakteristischen System- und Komponentenparametern einen applikationsspezifischen Top-Down-Schaltungsentwurf ermöglicht.

Hauptarbeitspakete des ILH im Rahmen von METERACOM.

Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Teilprojekte sowie Publikationen und Projektpartner sind auf der METERACOM-Homepage sowie der DFG-Homepage zu finden.

Projekt Website

Dieses Bild zeigt  Dominik Wrana
M.Sc.

Dominik Wrana

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Zum Seitenanfang