Institut für Robuste Leistungshalbleitersysteme

Metrology for THz Communication

Der Fokus des Projekts liegt auf der Untersuchung für THz-Kommunikationssyteme erforderlicher Messsysteme und -verfahren.

Metrology for THz Communication (METERACOM) ist ein durch die Deutsche Forschungsgesellschaft (DFG) finanziertes Forschungsprojekt, welches sich mit der Entwicklung und Verifikation von Messsystemen und -methoden im Bereich der THz-Kommunikation beschäftigt. Dabei forscht das Konsortium, bestehend aus den Universitäten Braunschweig, Illmenau, Paderborn, Marburg, Lübeck und Stuttgart sowie der PTB Berlin/Braunschweig und deren Londoner Pendant NPL. Das Projekt ist in vier Projektbereiche unterteilt, welche wiederum in mehrere Einzelprojekte untergliedert sind.

 (c)
Struktur der Forschungseinheit, aufgeteilt in Projektbereiche und Einzelprojekte.

Elektronische THz-Komponenten

Der Beitrag des ILH fokussiert sich auf die Bereitstellung der Technologieplattform, speziell der elektronischen Schaltungskomponenten des analogen Transmit- und Receive-Frontends, das die Basis für Übertragungsexperimente zur Verifikation der im Rahmen des Projekts von allen Partnern entwickelten Metrologiekonzepte darstellt. Vor dem eigentlichen MMIC-Design steht dabei das Systems-Engineering des THz-Transceivers, welches durch Verknüpfung von charakteristischen System- und Komponentenparametern einen applikationsspezifischen Top-Down-Schaltungsentwurf ermöglicht.

 (c)
Hauptarbeitspakete des ILH im Rahmen von METERACOM.

Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Teilprojekte ist auf der METERACOM-Homepage sowie der DFG-Homepage zu finden.

Projektseite der DFG

Dominik Wrana
M.Sc.

Dominik Wrana

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Zum Seitenanfang